NAUTILUS 81 ist erschienen am 19. November 2010.
Editorial
Hinein in die Märchenwelt zu Zauberern und Prinzessinnen und wieder zurück mit Toren zu Fantasy-Welten. So könnte man das Motto der Dezember-Ausgabe der NAUTILUS benennen. Voran geht der Zauberlehrling Harry Potter in der Verfilmung des ersten Teils des letzten Romans, wo er durch ein Märchenbuch auf die Spur der Heiligtümer des Todes geführt wird, die ihm im Kampf gegen den bösen Magier Voldemort behilflich sein können. Cornelia Funke schubst ihre Helden Will und Jakob Reckless durch einen magischen Spiegel in eine verwunschene Welt, in der die bekannten Grimmschen Märchen auf wahrhaft grimmigste Weise Realität sind. Im Making-Of zu den Weihnachtsmärchen der ARD werden Darsteller wie Veronica Ferres zu Hexen, Prinzen, Meisterdieben und nackten Kaisern. Und das Feature zum Cinderella-Prinzip erklärt, was moderne Fantasy-Autoren aus der klassischen Märchengeschichte um die Aschenmagd und den gläsernen Schuh zaubern können.
Ein Seefahrts-Gemälde bildet das Tor zur Märchenwelt Narnia in der Verfilmung Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte, und die Pevensie-Geschwister kehren am Ende des Abenteuers durch einen Durchgang im Meer zurück nach England. Sie können niemals wieder nach Narnia gelangen, denn sie sind erwachsen geworden. Denn wie das Feature in dieser Ausgabe zeigt, sind Weltenwechsel oft nicht nur tragisch, kurios, traurig, optisch beeindruckend, actionreich oder bürokratisch, sondern sie verändern den Reisenden sowohl seelisch wie körperlich. Doch was geschieht, wenn man wie in den Land der Schatten-Romanen von Ilona Andrews genau auf der Grenze zwischen der Welt der Realität und der Fantasie wohnt und diese Zwischenwelt von einem größenwahnsinnigen Zauberer bedroht wird?
Das Zauberer von Natur aus böse sind, behauptet der Dschinn Bartimäus in den Romanen von Jonathan Stroud, und der Fantasy-Autor stimmt seiner Figur im NAUTILUS-Interview zu. Und im Gespräch mit der Autorin Celine S. Friedman zu ihrer Magister-Trilogie geht es gar um skrupellose Magier, die sich ihre Zauberkraft dadurch beschaffen, indem sie die Seelenkraft der Menschen aussaugen.
Im Filmteil dieser Ausgabe geht es um krakenartige Aliens, die unverhofft auf der für sie fremden Erde gestrandet sind, um einen Mann, der sich per Handy aus einer vergrabenen Kiste befreien muß, um den Bau einer Kathedrale, die zum Himmel streben soll und nicht zuletzt um Disneys actionreiche Interpretation des Märchens Rapunzel, in der sich eine Prinzessin mittels ihres langen, magischen Blondhaares aus einem hohen, torlosen Turm retten läßt. Und damit ist diese Ausgabe der NAUTILUS noch lange nicht zu Ende, aber der inhaltliche Kreis hat sich geschlossen. Mehr Infos zum Inhalt der NAUTILUS 81 gibt es auf den Seiten zu Film & DVD, Coverthema, Literatur und Games.
Die Ausgabe vorab durchblättern ...
Die aktuelle Ausgabe bestellen ...
Ein Abonnement zur Probe oder mit Prämie bestellen ...
Das könnte Ihnen auch gefallen zum Thema: Märchen, Weltenwechsel, Zauberer

Bookmark and Share
Alle Nautilus-Ausgaben:
Bestellung von Nautilus-Abonnements und Ausgaben
Zur Übersicht aktueller Nautilus-Ausgaben
Zur Übersicht aktueller Kartefakt-Ausgaben
Fenster schließen [ x ]
The Walking Dead: Dämonen Der Jubiläumsband 10
als Abo-Prämie
The Walking Dead: Dämonen:
Die Überlebenden der Zombie-Apokalypse haben alle Zelte hinter sich abgebrochen und begeben sich auf eine Reise, die auf jedem Schritt tödliche Gefahren birgt. Ihr Ziel: Die Hauptstadt Washington DC, wo sich die letzte Bastion der Zivilisation befinden soll und sie womöglich den Grund für die Seuche erfahren können. Doch existiert diese Bastion wirklich, oder jagen Rick und seine Begleiter einer falschen Hoffnung nach?

Wichtig: Der Jubiläumsband 10 der Comic-Reihe THE WALKING DEAD umfaßt 164 Seiten im Hardcover, enthält umfangreiches Zusatzmaterial und ist 2010 im Verlag Cross-Cult erschienen.

Das Abo mit Prämie will ich haben!