NAUTILUS 93 ist erschienen am 25. November 2011.
Editorial
Das moderne Bild das Romantasy-Vampirs zeigt einen sexy Nackenbeißer, einen kuscheligen Sauger, den keine Frau von der Bettkante schubsen würde, oder zumindest einen keusch-coolen Glitzerschönling, den man gefahrlos anschwärmen kann, denn er ist ja ein Vegetarier, sprich: er trinkt nur das Blut von Pflanzenfressern und nicht mehr das von Menschen. Das ist weit weg von den garstigen, häßlichen Ghoulen, Aufhockern, Nachzehrern und Nosferatus aus den alten Sagen und Legenden. Das waren echte und absolut tödliche Monster, für die Frauen wie Männer nur Beute und Menschenblut unverzichtbare Nahrung waren.
Ein anderes Bild des Blutsaugers zeigt den edlen, hochgebildeten und unsterblichen Vampir aristokratischer Prägung, der schrecklich unter dem Judasfluch leidet, eigentlich tot zu sein, aber durch pulsierendes Blut, das er aus dem sterblichen Opfer saugt, weiterhin sein bleiches und kaltes Dasein ohne Herzschlag, Liebe oder Hoffnung verlängern kann.
Und der Endzeit-Vampir des Horrors und der SF ist ein gnadenloser Killer, der nur noch von niedersten Instinkten und der Gier nach Blut getrieben wird, sich hordenweise in alten Bunkern vor der Sonne verkriecht und keinerlei menschlichen Verstand, Gefühle oder gar eine Seele besitzt.
Und dann gibt es da noch den Halbvampir, den Dhampir, der aus der Verbindung zwischen Vampir und Mensch von einer lebenden Frau geboren wird. Er erbt die Vorteile beider Wesenheiten, ist quasi unsterblich, hat übermenschliche Fähigkeiten, ist aber nicht untot, sondern lebendig. In den alten Mythen ist der Dhampir stets ein rachsüchtiger, gnadenloser und ebenbürtiger Jäger des Vampirs. In der modernen Phantastik wie in der Twilight-Saga von Stephenie Meyer oder in der Trilogie Der Übergang von Justin Cronin sind Halbvampire wie Renesmée oder Amy dagegen Erlöserfiguren, die quasi als höhere Stufe der Evolution gelten können und damit den uralten Konflikt zwischen Menschen, Vampiren und auch Werwölfen überwinden helfen.
Die Dezember-Ausgabe NAUTILUS widmet sich all diesen Themen in ausführlichen Sachartikeln. Dazu gibt es Features und Interviews zu Breaking Dawn: Biss zum Ende der Nacht und Let Me In, eine Werkschau sehenswerter Vampir-Filme von 1922 bis heute sowie Interviews mit den Vampir-Romanautoren Markus Heitz, Lynn Raven und Bianka Minte-König.
Der Filmteil der Ausgabe liefert darüber hinaus Vorschauen und Interviews auf kommende phantastische Filme wie In Time: Deine Zeit läuft ab, Mission Impossible: Phantom Protokoll, Der gestiefelte Kater sowie zur düsteren Neuverfilmung des Romantik-Dramas Jane Eyre: Dazu kommen die Regisseure Andrew Niccol, Brad Bird und Cary Fukunaga zu Wort. Im DVD-Bereich gibt es zudem Interviews zu Fast & Furious Five mit Darsteller Dwayne Johnson und Regisseur Justin Lin.
Im Literaturbereich gibt es Werkstattberichte der Fantasy-Autoren Bernhard Hennen und Stephan Russbült. Und die
Abonnenten und die Käufer der ePaper-Ausgabe dürfen sich darüber freuen, dass ihre Ausgabe einen Gesamtumfang von 104 Seiten aufweist, denn es gibt Leseproben zu Ashamdon und Die dunkle Chronik der Vanderborgs als Zugabe. Aufgrund des Mehrumfangs dieser Ausgabe gibt es dieses Mal übrigens keine Games-Artikel im Heft.
Alle Infos zu den Inhalten der NAUTILUS 93 finden sich ausführlich auf den einzelnen Webseiten zu Film & DVD, Coverthema und Literatur. Per Vorschaublätterer läßt sich zudem die gesamte Ausgabe kostenlos vorab durchblättern. Einen kostenlosen Best Of-Überblick über die zwanzig letzten Ausgaben bietet das Probeheft, das als PDF zum Download und als Flashpaper zur Verfügung steht. Ihr Kommentar zur aktuellen NAUTILUS ist herzlich willkommen!
Die Ausgabe vorab durchblättern ...
Die aktuelle Ausgabe bestellen ...
Ein Abonnement zur Probe oder mit Prämie bestellen ...
Das könnte Ihnen auch gefallen: Vampire und Werwölfe

Bookmark and Share
Alle Nautilus-Ausgaben:
Bestellung von Nautilus-Abonnements und Ausgaben
Zur Übersicht aktueller Nautilus-Ausgaben
Zur Übersicht aktueller Kartefakt-Ausgaben
Fenster schließen [ x ]
The Walking Dead: Dämonen Der Jubiläumsband 10
als Abo-Prämie
The Walking Dead: Dämonen:
Die Überlebenden der Zombie-Apokalypse haben alle Zelte hinter sich abgebrochen und begeben sich auf eine Reise, die auf jedem Schritt tödliche Gefahren birgt. Ihr Ziel: Die Hauptstadt Washington DC, wo sich die letzte Bastion der Zivilisation befinden soll und sie womöglich den Grund für die Seuche erfahren können. Doch existiert diese Bastion wirklich, oder jagen Rick und seine Begleiter einer falschen Hoffnung nach?

Wichtig: Der Jubiläumsband 10 der Comic-Reihe THE WALKING DEAD umfaßt 164 Seiten im Hardcover, enthält umfangreiches Zusatzmaterial und ist 2010 im Verlag Cross-Cult erschienen.

Das Abo mit Prämie will ich haben!